News RSS - Pharma Fakten https://www.pharma-fakten.de/ News von Pharma Fakten de Pharma Fakten Mon, 21 Jan 2019 12:44:48 +0100 Mon, 21 Jan 2019 12:44:48 +0100 Pharma Fakten news-721 Mon, 14 Jan 2019 08:41:08 +0100 Asthma: Warum eine genaue Diagnose immer wichtiger wird https://www.pharma-fakten.de/news/details/721-asthma-warum-eine-genaue-diagnose-immer-wichtiger-wird/ Rund acht Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Asthma bronchiale. Bei manchen Patienten ist die chronische Erkrankung der Atemwege so schwer, dass sie sie nicht mit den Standardtherapien unter Kontrolle bekommen. Ihnen können spezielle Biopharmazeutika helfen – jedoch nur unter der Voraussetzung einer präzisen Diagnostik. Sonst läuft das Potenzial der innovativen Medikamente ins Leere. news-720 Thu, 10 Jan 2019 13:56:08 +0100 Pharma-Bashing auf Kosten von Fakten - ein Kommentar https://www.pharma-fakten.de/news/details/720-pharma-bashing-auf-kosten-von-fakten-ein-kommentar/ Pharma-Bashing ist einfach: Mit Krankheiten Geld verdienen, ist irgendwie fies. Das tun zwar Ärzte und Krankenpfleger (zum Glück) auch, aber dass die Entwicklung von Medikamenten in Unternehmen stattfindet, mögen viele nicht. Für manche Menschen ist das so unerträglich, dass ihnen für den Beleg, dass in diesem System etwas schieflaufen muss, schon mal die Fakten durcheinandergeraten – wie jüngst wieder in einer großen deutschen Tageszeitung geschehen. Ein Kommentar von Florian Martius. news-718 Mon, 07 Jan 2019 08:59:52 +0100 Digital Health: In Deutschland geht noch was https://www.pharma-fakten.de/news/details/718-digital-health-in-deutschland-geht-noch-was/ Keine guten Noten für das deutsche Gesundheitswesen: Wie die Bertelsmann-Stiftung herausgefunden hat, kommt der digitale Wandel in der Gesundheit in Deutschland nur schleppend voran. Von 17 untersuchten Ländern belegt das Land nur Platz 16. news-717 Wed, 02 Jan 2019 17:39:55 +0100 Krebs: Anteil an den Gesamtausgaben bleibt stabil https://www.pharma-fakten.de/news/details/717-krebs-anteil-an-den-gesamtausgaben-bleibt-stabil/ Seit Jahren wird über Kosten und Nutzen neuer Krebstherapien intensiv diskutiert. Eine Studie hat nun Zahlen vorgelegt. Sie zeigt, dass die Ausgaben für Krebs in Europa, gemessen an den Gesamtausgaben für Gesundheit – mit sechs Prozent seit 1995 weitgehend konstant sind. news-716 Fri, 28 Dec 2018 12:03:20 +0100 Stoffwechsel-Medikamente: Opfer eines starren AMNOG? https://www.pharma-fakten.de/news/details/716-stoffwechsel-medikamente-opfer-eines-starren-amnog/ Hat das neue Arzneimittel x einen Zusatznutzen gegenüber dem auf dem Markt bereits bewährten Präparat y? Dieser Frage müssen sich Innovationen im sogenannten AMNOG-Verfahren in Deutschland stellen. Dabei haben es Medikamente gegen Stoffwechselkrankheiten besonders schwer, wie die Analyse „AMNOG-Daten 2018“ des Bundesverbandes der Pharmazeutischen Industrie (BPI) zeigt. Der Grund: eine starre Bewertungsmethodik. news-712 Fri, 21 Dec 2018 12:06:00 +0100 Große Fortschritte im Kampf gegen Tropenkrankheiten https://www.pharma-fakten.de/news/details/712-grosse-fortschritte-im-kampf-gegen-tropenkrankheiten/ Von den „Neglected Tropical Diseases“ (NTD) sind weltweit rund 1,5 Milliarden Menschen in 149 Ländern betroffen. Die vernachlässigten Tropenkrankheiten stehen für eine Gruppe von Infektionskrankheiten, die Kinder und Erwachsene von Schule und Arbeit fern- sowie ganze Gemeinschaften in einem Teufelskreis der Armut festhalten. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat 20 NTDs priorisiert, einige von ihnen sollen bis zum Jahr 2020 eliminiert sein. Hinter diesem Plan stehen einige der ehrgeizigsten Gesundheitsprogramme, die in der Geschichte der Menschheit je auf die Straße gebracht wurden. In der „London Declaration on Neglected Tropical Diseases“ haben sich im Jahr 2012 Pharmaunternehmen, Spender, betroffene Länder und Nichtregierungs-Organisationen mit dem Ziel zusammengeschlossen, bis 2020 zehn dieser Erkrankungen unter Kontrolle zu bringen oder auszurotten. news-711 Thu, 20 Dec 2018 15:44:00 +0100 Total normal: Die GKV-Ausgaben für Arzneimittel https://www.pharma-fakten.de/news/details/711-total-normal-die-gkv-ausgaben-fuer-arzneimittel/ Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat eine volle Agenda: Digitalisierung, Aktionsplan Diabetes, Dauerbaustelle Pflege oder Organtransplantation sind nur einige der Themen. Nur um eines muss er sich nicht kümmern: Auch in diesem Jahr sind die Ausgaben für Arzneimittel der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) im Rahmen – oder eben: total normal. news-710 Tue, 18 Dec 2018 12:22:01 +0100 vfa-Innovationsbilanz: 36 neue Medikamente in 2018 https://www.pharma-fakten.de/news/details/710-vfa-innovationsbilanz-36-neue-medikamente-in-2018/ Das Jahr neigt sich dem Ende zu – und es ist wieder so weit: Der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) veröffentlicht seine Innovationsbilanz. Demnach kamen 2018 36 Arzneimittel mit neuem Wirkstoff auf den Markt – gegen eine Vielzahl an Erkrankungen. „Für viele Patientinnen und Patienten bedeuten die neuen Medikamente bessere Behandlungsmöglichkeiten; für einige sogar die erste gezielte Therapie überhaupt“, so vfa-Hauptgeschäftsführerin Birgit Fischer. news-709 Mon, 17 Dec 2018 07:54:13 +0100 Krebsprävention: Bleibt ihr großes Potential ungenutzt? https://www.pharma-fakten.de/news/details/709-krebspraevention-bleibt-ihr-grosses-potential-ungenutzt/ Krebs verbreitet Furcht und Schrecken. Laut einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung der Krankenkasse DAK-Gesundheit haben 68 Prozent der Deutschen in Bezug auf Krankheiten am meisten Angst vor einem bösartigen Tumor. Dabei wären über ein Drittel aller Neuerkrankungen vermeidbar – würde das Potenzial der Prävention voll ausgeschöpft. Doch effektive Vorbeugung hat es schwer, solange das Wissen über die Ursachen von Krebs in der Bevölkerung gering ist. news-708 Thu, 13 Dec 2018 10:06:00 +0100 Präzisionsonkologie: Neue Therapiechancen gegen Krebs https://www.pharma-fakten.de/news/details/708-praezisionsonkologie-neue-therapiechancen-gegen-krebs/ Ein Krebsmedikament, wirksam gegen solide Tumore, unabhängig von ihrer Lokalisation? Die Voraussetzung dafür ist, dass der Tumor über bestimmte genetische Merkmale verfügt, die ihn antreiben. Seit ein paar Jahren weiß man: Genfusionen können so etwas sein. Hier will die Präzisionsonkologie ansetzen. Sie steht für neue Therapiechancen, die es so vorher nicht gegeben hat. news-706 Mon, 10 Dec 2018 10:00:00 +0100 Neuromuskuläre Erkrankungen: Neue Medikamente dringend gesucht https://www.pharma-fakten.de/news/details/706-neuromuskulaere-erkrankungen-neue-medikamente-dringend-gesucht/ „Muskelschwund“ – Hinter diesem Begriff versteckt sich eine Reihe von neuromuskulären Erkrankungen, die eines gemeinsam haben: Sie sind sehr komplex und schlecht zu behandeln. Das immer tiefergehende Verständnis genetischer Prozesse hat die Suche nach neuen Medikamenten in den vergangenen Jahren angetrieben. In einem Bericht zählt das Beratungsunternehmen IQVIA mehr als 195 Moleküle auf, die zurzeit von 165 Unternehmen in 20 Ländern untersucht werden. Sie sollen die Versorgung der betroffenen Patienten verbessern. news-705 Thu, 06 Dec 2018 13:10:00 +0100 Australien: Gesundheitsprogramme mit großer Wirkung https://www.pharma-fakten.de/news/details/705-australien-gesundheitsprogramme-mit-grosser-wirkung/ Medizinischer Fortschritt kann das Leben von Patientinnen und Patienten nur verbessern, wenn er auch bei ihnen ankommt. Was nutzen neue Medikamente oder Impfstoffe, wenn sie die Menschen nicht oder nicht in ausreichendem Maße erreichen? Dass das auch in Deutschland ein Thema sein kann, zeigt ein Blick ans andere Ende der Welt. Australien macht vor, wie man mit konzertierten Aktionen und Gesundheitsprogrammen die Gesundheit von Menschen erheblich verbessern kann. Eine Blaupause für Deutschland? news-703 Wed, 05 Dec 2018 13:07:00 +0100 Mukoviszidose-Therapie: Forschung, Fortschritt, Heilung? https://www.pharma-fakten.de/news/details/703-mukoviszidose-therapie-forschung-fortschritt-heilung/ Lebenserwartung: 50 Jahre. Mit dieser Zahl sind heute in Deutschland geborene Mukoviszidose-Patienten konfrontiert. Bis zu 8.000 Menschen leiden hierzulande insgesamt an der angeborenen, seltenen Stoffwechselerkrankung. 50 Jahre: Das ist nicht viel. Nichtsdestotrotz ist diese Zahl das Ergebnis eines enormen medizinischen Fortschritts. Und die Forschung ist noch lange nicht am Ende ihrer Kräfte: Ist in Zukunft gar eine Heilung möglich? news-702 Thu, 29 Nov 2018 07:43:22 +0100 „Krebs heilen“ oder „Krebs behandeln“: So finden Sie im Internet seriöse Informationen https://www.pharma-fakten.de/news/details/702-krebs-heilen-oder-krebs-behandeln-so-finden-sie-im-internet-serioese-informationen/ „Krebs heilen“ oder „Krebs behandeln“ – schon dieser kleine Unterschied bei der Google-Suchworteingabe führt zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen. Doch wie findet man im Internet seriöse Informationen zum Thema „Krebs“? Eine Spurensuche. news-700 Mon, 26 Nov 2018 09:45:00 +0100 Welt-AIDS-Tag: „Die Werkzeuge sind vorhanden.“ https://www.pharma-fakten.de/news/details/700-welt-aids-tag-die-werkzeuge-sind-vorhanden/ UNAIDS, das AIDS-Programm der Vereinten Nationen, möchte bis zum Jahr 2020 die so genannten 90-90-90-Ziele erreichen: 90 Prozent aller Betroffenen kennen ihre HIV-Diagnose. 90 Prozent der Menschen mit einer Diagnose erhalten eine antiretrovirale Therapie. 90 Prozent der Menschen mit einer HIV-Therapie haben eine Viruslast unter der Nachweisgrenze. Die Pharma Fakten-Redaktion hat anlässlich des Welt-AIDS-Tages zum 1. Dezember mit dem Arzt und AIDS-Forscher Prof. Dr. Jürgen Rockstroh über Erfolge und Schwierigkeiten dieser Strategie gesprochen. news-699 Wed, 21 Nov 2018 14:56:38 +0100 „Access to Medicine Index 2018“: Kommt der medizinische Fortschritt in armen Ländern an? https://www.pharma-fakten.de/news/details/699-access-to-medicine-index-2018-kommt-der-medizinische-fortschritt-in-armen-laendern-an/ Alle Menschen auf der Welt haben ein Grundrecht darauf, sich der bestmöglichen Gesundheit erfreuen zu können. So steht es in der Satzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Doch in Bezug auf die medizinische Versorgung ärmerer Länder ist noch viel zu tun. Nichtsdestotrotz gibt es Fortschritte, wie der aktuelle „Access to Medicine Index“ zeigt. Er untersucht seit 2008 alle zwei Jahre die Bemühungen von 20 führenden forschenden Pharmaunternehmen, den Zugang zu Arzneimitteln in Ländern mit niedrigem und niedrigerem mittlerem Einkommen zu verbessern. news-697 Fri, 16 Nov 2018 07:42:37 +0100 Sepsis in Deutschland: Bis zu 20.000 vermeidbare Todesfälle https://www.pharma-fakten.de/news/details/697-sepsis-in-deutschland-bis-zu-20000-vermeidbare-todesfaelle/ In Deutschland wird die Sepsis dramatisch unterschätzt. Die Folgen sind bis zu 20.000 vermeidbare Todesfälle pro Jahr – oder 55 Tote pro Tag. Das Uniklinikum Greifswald zeigt mit seinem Programm „Sepsisdialog“, wie man es besser machen kann. Die Sepsis ist weltweit die Nummer Eins unter den vermeidbaren Todesursachen. news-696 Thu, 15 Nov 2018 09:58:53 +0100 Gesundheitssystem: Zu wenige Anreize für Innovationen https://www.pharma-fakten.de/news/details/696-gesundheitssystem-zu-wenige-anreize-fuer-innovationen/ Wie lässt sich das Gesundheitswesen in Deutschland noch besser und effizienter gestalten? Zu dieser Frage hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. (vbw) den Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft befragt. Herausgekommen ist die Studie „Gesundheit und Medizin – Herausforderungen und Chancen“. news-694 Mon, 12 Nov 2018 09:38:47 +0100 Antibiotika-Resistenz: Zeit zu Handeln https://www.pharma-fakten.de/news/details/694-antibiotika-resistenz-zeit-zu-handeln/ „Der Wandel kann nicht warten. Unsere Zeit mit Antibiotika läuft aus.“ Mit klaren Worten warnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) vor den Folgen von Antibiotika-Resistenzen. Vom 12. bis 18. November ist World Antibiotic Awareness Week. news-693 Thu, 08 Nov 2018 07:53:50 +0100 Herz-Kreislauf-Erkrankungen: eine unterschätzte Gefahr bei Diabetikern https://www.pharma-fakten.de/news/details/693-herz-kreislauf-erkrankungen-eine-unterschaetzte-gefahr-bei-diabetikern/ „Patienten mit Diabetes mellitus versterben zu 50 Prozent […] an kardiovaskulären Erkrankungen“, sagt der Mediziner Prof. Dr. med. Christian A. Schneider. Dass ein Zusammenhang zwischen der Zuckerkrankheit und Herzinfarkt und Co. besteht, wissen viele Patienten jedoch nicht. Dabei ist eine gezielte Prävention und Behandlung wichtig. Am 14. November ist Weltdiabetestag. news-692 Wed, 07 Nov 2018 07:59:33 +0100 iPiE-Projekt: So könnten künftig die Umweltauswirkungen von Arzneimitteln besser vorhergesagt werden https://www.pharma-fakten.de/news/details/692-ipie-projekt-so-koennten-kuenftig-die-umweltauswirkungen-von-arzneimitteln-besser-vorhergesagt-we/ Die Wirkstoffe von Arzneimitteln gelangen in kleinsten Mengen in die Umwelt, zumeist über das Abwasser, manchmal auch durch unsachgemäße Entsorgung. In den meisten Fällen ist nicht zu erwarten, dass sie dort einen Schaden anrichten. Doch es gibt auch Stoffe, für die die Datenlage noch nicht ausreichend ist, um zu beurteilen, ob sie auf bestimmte Tier- oder Pflanzenarten negative Auswirkungen haben könnten. Das europäische iPiE-Projekt (Intelligent Assessment of Pharmaceuticals in the Environment) hat sich zum Ziel gesetzt, Modelle zu entwickeln, mit denen sich die Umweltrisiken von Arzneimittel-Wirkstoffen vorhersagen lassen. news-688 Wed, 31 Oct 2018 11:48:00 +0100 Europäischer Gesundheitskongress: EU-weite Nutzenbewertung von Arzneimitteln?! https://www.pharma-fakten.de/news/details/688-europaeischer-gesundheitskongress-eu-weite-nutzenbewertung-von-arzneimitteln/ Anfang des Jahres legte die Europäische Kommission einen Vorschlag vor, nach dem sie eine europäische Nutzenbewertung von neuen Arzneimitteln und Medizinprodukten einführen will. Sie soll Patienten in ganz Europa möglichst rasch Zugang zu „echten Innovationen“ ermöglichen. Auf dem 17. Europäischen Gesundheitskongress in München diskutierten Experten nun über diesen Plan. Mit dabei: Han Steutel, Vorstandsvorsitzender beim Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa). news-687 Mon, 29 Oct 2018 09:46:02 +0100 Steigende Lebenserwartung: Deutschland nicht unter den Top 10 https://www.pharma-fakten.de/news/details/687-steigende-lebenserwartung-deutschland-nicht-unter-den-top-10/ Bis zum Jahr 2040 wird die Lebenserwartung weltweit um 4,4 Jahre ansteigen – zumindest, wenn die Weichen richtig gestellt werden. Ein Selbstläufer ist das aber nicht, wie eine Studie US-amerikanischer Wissenschaftler zeigt. news-686 Thu, 25 Oct 2018 09:38:48 +0200 Leukämien: Verschiedene Strategien für höhere Heilungsraten https://www.pharma-fakten.de/news/details/686-leukaemien-verschiedene-strategien-fuer-hoehere-heilungsraten/ Bei der Behandlung der akuten lymphatischen Leukämie (ALL) hat es in den vergangenen Jahrzehnten große Fortschritte gegeben. Neben der klassischen Chemotherapie und der Stammzelltransplantation gibt es heute eine ganze Palette verschiedener Medikamente und neuer Medikamentenklassen, die alle ein Ziel verfolgen: die Heilungsraten von Menschen mit ALL zu erhöhen. news-684 Mon, 22 Oct 2018 10:24:00 +0200 Multiples Myelom: Arzneimittelinnovationen verlängern Überlebenszeit https://www.pharma-fakten.de/news/details/684-multiples-myelom-arzneimittelinnovationen-verlaengern-ueberlebenszeit/ Auf einer Veranstaltung der Fachorganisation „American Society of Clinical Oncology“ hat ein US-amerikanisches Forscherteam jüngst eine Studie vorgestellt, die zeigt: Neue Medikamente haben das Gesamtüberleben der Menschen mit Multiplen Myelom signifikant verbessert. news-682 Tue, 16 Oct 2018 09:18:11 +0200 Europäisches Konsortium sagt Alzheimer den Kampf an https://www.pharma-fakten.de/news/details/682-europaeisches-konsortium-sagt-alzheimer-den-kampf-an/ Alzheimer ist die häufigste Form unter den Demenzerkrankungen. Bis zum Jahr 2050 sollen sich die weltweit diagnostizierten Fälle im Vergleich zu heute auf 132,5 Millionen fast verdreifachen – eine Begleiterscheinung einer auf dem Kopf stehenden Alterspyramide. Neue Medikamente gab es in den vergangenen Jahren nicht; die letzte Zulassung liegt fünfzehn Jahre zurück. Das European Prevention of Alzheimer´s Dementia Consortium (EPAD) will das ändern. Unter seinem Dach tummeln sich 38 Organisationen. Neben Universitäten und Patientenorganisationen sind auch 15 forschende Biotech- und Pharmaunternehmen als Partner dabei. news-681 Mon, 15 Oct 2018 10:22:00 +0200 AMNOG-Daten 2018: Ökonomen mahnen Reformen an https://www.pharma-fakten.de/news/details/681-amnog-daten-2018-oekonomen-mahnen-reformen-an/ Gesundheitspolitik gilt landein landaus nicht gerade als das spannendste aller Themen; man könnte auch sagen: Gesundheitspolitik ist schlicht „unsexy“. Deshalb finden die Debatten darüber vor allem in kleinen, spezialisierten Zirkeln statt. Ob das sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt. Denn hier werden u. a. die Weichen für Behandlungsstandards gestellt – und das dürfte den meisten Menschen spätestens, wenn sie krank werden, nicht mehr egal sein. Ein Beispiel? Das AMNOG, das 2011 eingeführt wurde. news-680 Thu, 11 Oct 2018 07:54:02 +0200 Die Gesundheitswirtschaft treibt Deutschland an https://www.pharma-fakten.de/news/details/680-die-gesundheitswirtschaft-treibt-deutschland-an/ Auch im Jahr 2017 erwies sich die Gesundheitswirtschaft mit einer Bruttowertschöpfung in Höhe von 349,8 Milliarden Euro als wichtiger Motor für Wachstum in Deutschland. Dies geht aus einer Broschüre hervor, die das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) herausgegeben hat. Darin zeigt sich: Auch die pharmazeutische Industrie ist eine bedeutende, treibende Kraft für den Innovationsstandort. news-678 Mon, 08 Oct 2018 08:39:00 +0200 Es werde Licht: Wie eine Alge in den Fokus der Arzneimittelforschung geriet https://www.pharma-fakten.de/news/details/678-es-werde-licht-wie-eine-alge-in-den-fokus-der-arzneimittelforschung-geriet/ Ein Lebewesen lässt sich nicht wie ein Roboter fernsteuern. Dies war lange Zeit die allgemeine Überzeugung. Doch ein Experiment vor fast fünfzehn Jahren änderte das: Wissenschaftlern war es damals gelungen, die Gehirnzellen und damit die Bewegungen einer Maus per Licht zu lenken. Für die Bekämpfung von Krankheiten öffnete dies neue Türen. Denn die verwendete Technik der „Optogenetik“ kann die Wirkstoffsuche effizienter machen – und schafft Raum für neue Therapieansätze. news-676 Mon, 01 Oct 2018 09:04:00 +0200 Depression: Internetbasierte Interventionen als Chance für Patienten https://www.pharma-fakten.de/news/details/676-depression-internetbasierte-interventionen-als-chance-fuer-patienten/ „Depression und Vorurteile - Junge Erwachsene sind besonders betroffen“ – so lautet in diesem Jahr das Motto des Europäischen Depressionstages am 1. Oktober. Fakt ist nach den Erkenntnissen der European Depression Association (EDA): 50 Millionen Menschen in Europa, und damit 11 Prozent der Bevölkerung, leiden mindestens einmal im Leben unter einer Depression. Allein in Deutschland sind knapp 4 Millionen Menschen an Depressionen erkrankt – und nur ein Drittel davon erhält professionelle Hilfe. Doch das könnte sich in den nächsten Jahren zum Positiven verändern. Denn digitale Anwendungen könnten dabei helfen, mehr Menschen zu erreichen und zu behandeln, die unter psychischen Erkrankungen leiden.