News RSS - Pharma Fakten https://www.pharma-fakten.de/ News von Pharma Fakten de Pharma Fakten Tue, 22 Oct 2019 10:58:18 +0200 Tue, 22 Oct 2019 10:58:18 +0200 Pharma Fakten news-840 Mon, 21 Oct 2019 18:49:35 +0200 Gemeinsam gegen Ebola: „Die Welt war nicht bereit für einen solchen Krankheitsausbruch“ https://www.pharma-fakten.de/news/details/840-gemeinsam-gegen-ebola-die-welt-war-nicht-bereit-fuer-einen-solchen-krankheitsausbruch/ In den Jahren 2014 und 2015 ereignete sich in Westafrika der bislang größte Ebolafieber-Ausbruch in der Geschichte. Genau in dieser Zeit riefen die Verantwortlichen der Innovative Medicines Initiative (IMI) – eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen Europäischer Union und europäischer Pharmaindustrie – das „Ebola+“-Programm ins Leben. In diesem Rahmen wurden 12 Projekte gefördert, die u.a. an Impfstoffkandidaten forschten und diagnostische Tests entwickelten. news-839 Mon, 21 Oct 2019 09:34:00 +0200 Impfraten erhöhen: Gründe des Nicht-Impfens gezielt angehen https://www.pharma-fakten.de/news/details/839-impfraten-erhoehen-gruende-des-nicht-impfens-gezielt-angehen/ Das sogenannte „5C-Modell“ beschreibt fünf wesentliche psychologische Gründe der Entscheidung zum Impfen oder Nicht-Impfen. Demnach können der Grad des Vertrauens in die Vakzine (Confidence), das individuell wahrgenommene Krankheitsrisiko (Complacency), mögliche Barrieren im Alltag (Constraints), das eigene Informationsbedürfnis (Calculation) sowie das Verantwortungsgefühl für die Gemeinschaft (Collective Responsibility) ausschlaggebend für das Impfverhalten sein. Ein Wissenschaftler-Team der Universität Erfurt und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen hat Maßnahmen erarbeitet, die zu einer Erhöhung der Impfraten beitragen könnten. news-838 Thu, 17 Oct 2019 11:12:00 +0200 Expertenbündnis: 6 Vorschläge für bessere Gesundheitsversorgung in Haft https://www.pharma-fakten.de/news/details/838-expertenbuendnis-6-vorschlaege-fuer-bessere-gesundheitsversorgung-in-haft/ Moderne Suchtmedizin muss auch für drogenabhängige Menschen in Haft zugänglich sein. Diese Kernforderung stellt eine Initiative von Suchtexperten in einem 6-Eckpunkte-Papier. Das Besondere daran: Die von Sanofi unterstützten Initiatoren benennen nicht nur Probleme, sondern sie zeigen auch Lösungsansätze auf. news-836 Mon, 14 Oct 2019 17:08:00 +0200 Warum entscheiden sich Menschen für oder gegen eine Impfung? https://www.pharma-fakten.de/news/details/836-warum-entscheiden-sich-menschen-fuer-oder-gegen-eine-impfung/ Im Sommer meldete die Weltgesundheitsorganisation (WHO) im Kampf gegen Masern ernüchternde Zahlen: In den ersten sechs Monaten von 2019 wurden in der europäischen Region etwa 90.000 Fälle gemeldet – mehr als im Gesamtjahr 2018. Für ein Wissenschaftler-Team der Universität Erfurt und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen ist klar: Es gilt, „sich mit den Gründen zu beschäftigen, warum Menschen sich und ihre Kinder nicht impfen lassen.“ In einer Publikation im Bundesgesundheitsblatt haben sie dargelegt, wie sich Impfverhalten psychologisch erklären, messen und verändern lässt. news-835 Wed, 09 Oct 2019 10:18:41 +0200 Präzisionsonkologie: Der nächste Schritt im Kampf gegen Krebs https://www.pharma-fakten.de/news/details/835-praezisionsonkologie-der-naechste-schritt-im-kampf-gegen-krebs/ Die Präzisionsonkologie ist das neue große Thema im Kampf gegen Tumorerkrankungen – der erste Vertreter eines so genannten tumoragnostischen Wirkstoffes wurde bereits zugelassen. Ein Interview* mit Prof. Dr. Thomas Seufferlein vom Universitätsklinikum Ulm über die Chancen, die sich für Patienten daraus ergeben können. news-833 Sun, 06 Oct 2019 14:30:28 +0200 Ein Werkzeugkasten gegen Grippeviren https://www.pharma-fakten.de/news/details/833-ein-werkzeugkasten-gegen-grippeviren/ Im Kampf gegen Grippeviren gibt es bald neue Unterstützung: Ein Projekt der europäischen Innovative-Medicines-Initiative (IMI) hat das Ziel, eine Toolbox zu entwickeln, mit deren Hilfe die Erforschung und Entwicklung von Grippe-Impfstoffen weltweit verbessert werden kann. news-832 Wed, 02 Oct 2019 18:19:00 +0200 Von A wie Antikörper bis T wie Thymus: Wie das Immunsystem Krankheiten bekämpft https://www.pharma-fakten.de/news/details/832-von-a-wie-antikoerper-bis-t-wie-thymus-wie-das-immunsystem-krankheiten-bekaempft/ Das Immunsystem hat starke Abwehrkräfte: „Es sitzt nicht an einem einzigen Ort im Körper – sondern es besteht aus einem Netzwerk an Zellen, Molekülen, Gewebe und Organen, die zusammen arbeiten, um den Körper zu schützen“, erklären die Wissenschaftler des US-amerikanischen „Cancer Research Institute“ (CRI). Im Kampf gegen Infektionen und Krankheiten wie Krebs ist das Immunsystem entscheidend. Das macht sich die Immuntherapie zu Nutze. news-831 Mon, 30 Sep 2019 15:11:00 +0200 Krebs in 15 Jahren heilbar? https://www.pharma-fakten.de/news/details/831-krebs-in-15-jahren-heilbar/ Ist Krebs in 15 Jahren heilbar? Mit dieser Frage sahen sich vier Experten beim 18. Europäischen Gesundheitskongress in München konfrontiert. Insbesondere der Krebsforscher Prof. Dirk Jäger fand darauf eine eindeutige Antwort. news-830 Fri, 27 Sep 2019 09:10:20 +0200 Forschung? „Weil es so verdammt viel zu tun gibt.“ https://www.pharma-fakten.de/news/details/830-forschung-weil-es-so-verdammt-viel-zu-tun-gibt/ Forschung anfassbar machen – aber anders: Der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa) hat Influencer, Blogger und Youtuber in einige seiner Mitgliedsunternehmen geschickt, ausgestattet mit einer Kamera und angetrieben von großer Neugierde: Dort haben sie Forscherinnen und Forschern über die Schulter geschaut. Im Gasometer in Berlin-Schöneberg haben sie darüber erzählt. Die Pharmaforschung war der Star des Abends. news-829 Tue, 24 Sep 2019 13:10:20 +0200 AVR 2019: Arzneimittelausgaben steigen moderat https://www.pharma-fakten.de/news/details/829-avr-2019-arzneimittelausgaben-steigen-moderat/ Die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Jahr 2018 um 3,2 Prozent auf 41,2 Milliarden Euro gestiegen. Das geht aus dem Arzneiverordnungs-Report (AVR) hervor, der jährlich u. a. von der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) und dem Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) herausgegeben wird. Es ist ein moderater Anstieg, wie die Autoren sagen. Ein Dorn im Auge ist ihnen aber die Preisentwicklung bei neuen Medikamenten. Kritik gibt es von den Pharmaverbänden. news-826 Tue, 17 Sep 2019 06:50:55 +0200 Welt-Alzheimertag: „Die Behandlung erfolgt zu spät“ https://www.pharma-fakten.de/news/details/826-welt-alzheimertag-die-behandlung-erfolgt-zu-spaet/ Der Münchner Molekularbiologe Prof. Dr. Christian Haass zählt zu den renommiertesten Alzheimer-Forschern weltweit. Für seine Arbeiten zur Entstehung der Krankheit wurde er mit dem Brain Prize ausgezeichnet, der unter Hirnforschern ähnlich angesehen ist wie der Nobelpreis. Am 30. September erhält der 59-Jährige zudem den mit 60.000 Euro dotierten „Hartwig Piepenbrock-DZNE Preis“ – für wegweisende Erkenntnisse über die Mechanismen von Demenz. Haass ist Sprecher des Münchner Standorts des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Wir haben mit ihm über seine wissenschaftlichen Erkenntnisse gesprochen – und über mögliche Früherkennungstests, Impfstoffe und Medikamente gegen Alzheimer. news-825 Sun, 15 Sep 2019 19:10:57 +0200 Das Antibiotika-Dilemma https://www.pharma-fakten.de/news/details/825-das-antibiotika-dilemma/ Weil sie zu wenig damit verdienen, steigen Pharmaunternehmen aus der Antibiotika-Forschung aus, heißt es dieser Tage in vielen Medien. Diese Analyse greift zu kurz. Ihr liegt ein tiefgreifendes Unverständnis zugrunde, wie Arzneimittelforschung funktioniert. Ein Kommentar von Florian Martius. news-823 Thu, 12 Sep 2019 08:31:00 +0200 Unkontrollierter Bluthochdruck: Eine enorme Krankheitslast https://www.pharma-fakten.de/news/details/823-unkontrollierter-bluthochdruck-eine-enorme-krankheitslast/ „Bluthochdruck ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für Schlaganfall, Herz- und Nierenerkrankungen“, heißt es in einer Studie im Fachmagazin „The Lancet“. Forscher haben daher für zwölf Länder mit hohem Einkommen untersucht, wie hoch die Anteile unter den Hypertonikern sind, bei denen die Erkrankung jeweils diagnostiziert, behandelt und unter Kontrolle gebracht wurde. Das Ergebnis: Das Bewusstsein für Bluthochdruck scheint seit den 1980ern und -90ern gewachsen zu sein – doch es ist nach wie vor Luft nach oben. Laut den Wissenschaftlern birgt unkontrollierter Bluthochdruck eine „enorme Krankheitslast“. news-824 Tue, 10 Sep 2019 17:11:31 +0200 Podiumsdiskussion unter Experten: Kleiner Piks, große Wirkung https://www.pharma-fakten.de/news/details/824-podiumsdiskussion-unter-experten-kleiner-piks-grosse-wirkung/ „Impfen – kleiner Piks mit großer Wirkung“ – unter diesem Motto lud die Deutsche Gesellschaft für Immunologie acht medizinische Experten zu einem Vortrag mit anschließender Podiumsdiskussion nach München ein. Am Ende stand eine bemerkenswerte Erkenntnis. news-821 Wed, 04 Sep 2019 09:12:34 +0200 Gentherapie: „Neue therapeutische Möglichkeiten für viele bislang unheilbare Krankheiten" https://www.pharma-fakten.de/news/details/821-gentherapie-neue-therapeutische-moeglichkeiten-fuer-viele-bislang-unheilbare-krankheiten/ Die europäische Arzneimittelagentur EMA und ihr amerikanischer Pendant FDA haben seit 2016 insgesamt sechs Gentherapien zugelassen. Weitere Vertreter sind in der Entwicklung. Doch noch ist viel zu tun, „um die Herausforderungen, die diese neue Medikamentenklasse mit sich bringt, zu überwinden und ihr volles therapeutisches Potenzial zu realisieren“, schreiben Wissenschaftlerinnen im Fachmagazin „The New England Journal of Medicine“. news-819 Tue, 03 Sep 2019 19:06:00 +0200 NASH: „Eine Epidemie, die durch Übergewicht entsteht“ https://www.pharma-fakten.de/news/details/819-nash-eine-epidemie-die-durch-uebergewicht-entsteht/ Was nach der ersten Silbe einer amerikanischen Großstadt klingt und auch so ausgesprochen wird, ist in Wahrheit eine Erkrankung, die sich dramatisch ausbreitet: NASH – die nicht alkoholische Steatohepatitis. Allein in Deutschland sind davon bis zu zwei Millionen Patienten betroffen, und es werden immer mehr. Aber es gibt auch Möglichkeiten, diese Epidemie in den Griff zu bekommen. Welche das sind und welche Rolle die Darmflora bei NASH spielt, darüber haben wir mit Prof. Dr. Christian Trautwein gesprochen, Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen und Internistische Intensivmedizin an der Uniklinik RWTH in Aachen und Pressesprecher der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselerkankungen (DGVS). news-817 Wed, 28 Aug 2019 10:32:24 +0200 Im Kampf gegen Krebs bei Kindern: Weil kein Tumor wie der andere ist https://www.pharma-fakten.de/news/details/817-im-kampf-gegen-krebs-bei-kindern-weil-kein-tumor-wie-der-andere-ist/ Heute werden in über 80 Prozent der Fälle Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen geheilt, so die Deutsche Krebsgesellschaft. „Trotz dieser Fortschritte sind Krebsfälle, die nicht auf eine Therapie ansprechen oder wiederholt auftreten, mit einer schlechten Prognose und Tod verbunden“, schreibt ein kanadisches Forscherteam in einer Studie, die in der Fachzeitschrift „The Journal of the American Medical Association“ (JAMA) erschienen ist. Sie haben daher untersucht, inwieweit ein umfassendes „molekulares Profiling“ die medizinische Versorgung der Betroffenen im klinischen Alltag verbessern könnte. news-816 Tue, 27 Aug 2019 11:30:19 +0200 Impfen bei geschwächtem Immunsystem https://www.pharma-fakten.de/news/details/816-impfen-bei-geschwaechtem-immunsystem/ Chronische Erkrankungen wie HIV schwächen das Immunsystem. Ähnliches gilt für spezielle Medikamente, sogenannte Immunsuppressiva, die etwa bei Rheuma zum Einsatz kommen. Die Betroffenen sind daher besonders anfällig für Infektionen. Doch eine Patientenbefragung zeigt: Das wissen zu wenige. Dementsprechend niedrig fallen die Impfquoten aus – dabei können Impfungen ihnen einen wichtigen Schutz bieten. news-814 Thu, 22 Aug 2019 13:16:00 +0200 Krebspatienten immer länger erwerbsfähig https://www.pharma-fakten.de/news/details/814-krebspatienten-immer-laenger-erwerbsfaehig/ Eine Krebsdiagnose und -therapie ist für die Betroffenen körperlich sowie emotional eine enorme Herausforderung. Zusätzlich kann die finanzielle Belastung groß sein – etwa, wenn es aufgrund der Erkrankung zu Einkommensausfällen kommt. Vor diesem Hintergrund hat ein Team der Universität Bielefeld nun Daten zur gesundheitsbedingten Frühberentung der Deutschen Rentenversicherung ausgewertet. Im Pharma Fakten-Interview spricht Julian Witte, Mitautor der Analyse, über die Ergebnisse. Demnach nehmen die Patienten heute länger am Erwerbsleben teil also noch 2001. Auch dank Innovationen in Diagnostik und Therapie? news-812 Mon, 19 Aug 2019 10:15:35 +0200 Arzneimittelausgaben sind „völlig unauffällig“ https://www.pharma-fakten.de/news/details/812-arzneimittelausgaben-sind-voellig-unauffaellig/ Deutschland als Hochpreisland für Arzneimittelinnovationen? Mittlerweile liegen zwei Drittel der deutschen Erstattungsbeträge unter den durchschnittlichen publizierten Preisen der betreffenden Produkte in den europäischen Vergleichsländern. Das zeigen die „AMNOG-Daten 2019“, die der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) kürzlich herausgegeben hat. news-811 Tue, 13 Aug 2019 09:57:07 +0200 Frühe Nutzenbewertung: Wie gut sind neue Medikamente? https://www.pharma-fakten.de/news/details/811-fruehe-nutzenbewertung-wie-gut-sind-neue-medikamente/ Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) beklagt, dass 58 Prozent der in Deutschland seit 2011 nutzenbewerteten, neuen Arzneimittel gegenüber der Standardtherapie keine oder keine nachgewiesenen Vorteile haben. Daraus abzuleiten, dass die Mehrheit der neuen Medikamente nicht besser ist als die Präparate, die bereits auf dem Markt sind, ist aber falsch. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe. news-809 Thu, 08 Aug 2019 09:24:45 +0200 Warum innovative Medikamente kosten, was sie kosten https://www.pharma-fakten.de/news/details/809-warum-innovative-medikamente-kosten-was-sie-kosten/ Krankheiten, die bisher nicht oder nur symptomatisch behandelt werden konnten, werden therapierbar: Wir sind Zeugen eines außergewöhnlichen Innovationsschubes. Neuartige Wirkprinzipien, wie sie in Immun- oder Gentherapien zum Ausdruck kommen, stehen aber auch wegen ihrer Preise unter Druck. news-807 Mon, 05 Aug 2019 11:55:00 +0200 Conect4children: Arzneimittelentwicklung für Kinder https://www.pharma-fakten.de/news/details/807-conect4children-arzneimittelentwicklung-fuer-kinder/ Zehn Pharmaunternehmen, 33 akademische Einrichtungen, mehr als 50 Drittparteien sowie 500 angegliederte Partner: Sie alle wollen mit der „conect4children (c4c)“-Initiative die Medikamentenentwicklung für Kinder verbessern. „Klinische Studien mit Arzneimitteln für den pädiatrischen Gebrauch gehören zu den sensibelsten Bereichen der Wissenschaft – sowohl aus medizinischer als auch aus ethischer Sicht", weiß Dr. Michael Devoy von Bayer. „Die Verbesserung der Infrastruktur klinischer Studien ist ein wichtiger Schritt, um Kindern die Teilnahme am medizinischen Fortschritt zu ermöglichen." news-806 Thu, 01 Aug 2019 09:35:00 +0200 11,5 Millionen gesunde Lebensjahre durch Krebs bei Kindern verloren https://www.pharma-fakten.de/news/details/806-115-millionen-gesunde-lebensjahre-durch-krebs-bei-kindern-verloren/ 2017 erkrankten 416.500 unter 20-Jährige weltweit neu an Krebs. Obwohl diese Zahl „vergleichsweise niedrig“ ist, ist die Krankheitslast „erheblich“. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, die in der Fachzeitschrift „The Lancet Oncology“ erschienen ist. Demnach führte Krebs bei Kindern und Heranwachsenden 2017 weltweit zu 11,5 Millionen Lebensjahren, die durch Krankheit, Behinderung und Tod nicht in Gesundheit gelebt wurden. Vor allem ärmere Länder sind betroffen. news-804 Mon, 29 Jul 2019 09:52:00 +0200 Neue Erkenntnisse zu bewährten Herz-Kreislauf-Therapien https://www.pharma-fakten.de/news/details/804-neue-erkenntnisse-zu-bewaehrten-herz-kreislauf-therapien/ Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden heutzutage vor allem mit Generika behandelt. Dabei handelt es sich um wirkstoffgleiche Nachahmerpräparate von Erstanbieterprodukten. Anwendung und Wirkweise der Therapien gelten als gut belegt. Das Beratungsunternehmen IQVIA hat in einem Bericht unter Beweis gestellt: Versorgungsforschung kann auch hier „noch neue Erkenntnisse generieren und damit Wissen erweitern“. news-803 Wed, 24 Jul 2019 08:50:38 +0200 ZAPI-Projekt: Für die Gesundheit von Mensch und Tier https://www.pharma-fakten.de/news/details/803-zapi-projekt-fuer-die-gesundheit-von-mensch-und-tier/ Das Wort „Zoonose“ kommt aus dem Griechischen: „zoon“ steht für Tier und „nosos“ bedeutet Erkrankung. Gemeint sind Infektionskrankheiten, die zwischen Mensch und Tier (wechselseitig) übertragen werden. Das kommt häufiger vor, als man denkt. Das Projekt „Zoonose Anticipation and Preparedness Initiative“ (ZAPI) bringt daher über 20 europäische Partner aus kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), öffentlicher Forschung und Pharmaindustrie an einen Tisch, um sich gemeinsam dem Kampf gegen Zoonosen zu stellen. news-801 Mon, 22 Jul 2019 08:13:00 +0200 Radioaktive Arzneimittel: Gezielte Strahlung gegen Krankheiten https://www.pharma-fakten.de/news/details/801-radioaktive-arzneimittel-gezielte-strahlung-gegen-krankheiten/ „Strahlenangst oder Radiophobie ist die Angst vor negativen Folgen bestimmter Strahlungsarten.“ So lautet ein Eintrag in der freien Enzyklopädie Wikipedia. Dabei kann Radioaktivität, d.h. die Eigenschaft instabiler Atomkerne sich von selbst unter Abgabe von Strahlung umzuwandeln, sinnvoll genutzt werden – etwa in der Medizin. Zielgerichtet und schonend: So kommen sogenannte Radiopharmaka gegen Krankheiten wie Prostatakrebs zum Einsatz. Ein Interview mit Dr. Franz Böhme, Leiter Medical Affairs Onkologie/Hämatologie bei Bayer Vital. news-800 Thu, 18 Jul 2019 07:38:15 +0200 „Digitale-Versorgung-Gesetz“: Apps, Videosprechstunden, aber (noch) keine elektronische Patientenakte https://www.pharma-fakten.de/news/details/800-digitale-versorgung-gesetz-apps-videosprechstunden-aber-noch-keine-elektronische-patiente/ Ärzte dürfen Apps verordnen und über Videosprechstunden informieren, aber die elektronische Patientenakte wird es so schnell noch nicht geben: Das Bundeskabinett hat das „Digitale-Versorgung-Gesetz“ (DVG) beschlossen – in einer deutlich abgespeckten Version. „In den kommenden Monaten werden wir den Gesetzentwurf im Deutschen Bundestag beraten, damit das Gesetz Anfang des Jahres 2020 in Kraft treten kann“, so die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag. Die Reaktionen auf den neuesten Wurf aus dem Gesundheitsministerium fallen gemischt aus. news-799 Wed, 17 Jul 2019 10:19:40 +0200 AMNOG-Verfahren: Noch immer knirscht es im Gebälk https://www.pharma-fakten.de/news/details/799-amnog-verfahren-noch-immer-knirscht-es-im-gebaelk/ Sorgt die Frühe Nutzenbewertung neuer Medikamente (das so genannte „AMNOG-Verfahren“) dafür, dass die Verfügbarkeit neuer Medikamente durch Marktaustritte beeinträchtigt ist und verfügbare Innovationen nur unzureichend beim Patienten ankommen? Wirkt das AMNOG als Versorgungshürde? Dafür sehen die Autoren des vom Bundesverband der pharmazeutischen Industrie (BPI) vorgelegten Berichts „AMNOG-Daten 2019“ zunehmend Anzeichen. news-797 Wed, 10 Jul 2019 08:55:07 +0200 Paradigmenwechsel bei der Diabetes-Therapie: Mehr als nur eine „Zuckerkrankheit“ https://www.pharma-fakten.de/news/details/797-paradigmenwechsel-bei-der-diabetes-therapie-mehr-als-nur-eine-zuckerkrankheit/ Ein 60-jähriger Patient mit Typ-2-Diabetes verliert im Mittel sechs Lebensjahre. In Kombination mit einem Herzinfarkt können es im Mittel sogar zwölf sein, erzählt der Mediziner Dr. Ludwin Ley von Boehringer Ingelheim im Pharma Fakten-Interview. Immerhin: Zunehmend rückt in der Therapie in den Fokus, dass Diabetes nicht nur eine „Zuckerkrankheit“, sondern auch ein Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen und Ereignisse wie Herzinfarkt, Schlaganfall und frühzeitiger Tod ist.